Lokale Lasertherapie

Da der Laser viele erwiesene positive Wirkungen auf den Körper hat, wird er nicht nur zur Stimulation der Akupunkturpunkte, sondern in speziellen Frequenzen auch zur lokalen Behandlung von Geweben verwendet.

Laserlicht wird in Zellen direkt in Zellenergie (ATP) umgewandelt und wirkt entzündungshemmend. Bei gestörter Durchblutung wirkt es durchblutungsfördernd. Da der Laser auch bakteriellen Infektionen entgegen wirkt, wird er sehr gerne zur Wundheilungsförderung eingesetzt - auch bei Wunden mit multiresistenten Keimen oder bei Gelenksentzündungen.

Laserlicht wirkt regenerierend (wieder aufbauend) auf zerstörtes Gewebe, weswegen es z.B: bei Sehnen-, Bänder- oder Nervenverletzungen eingesetzt wird.

Auch Narben und andere lokale Störherde werden mit Laserlicht behandelt.

Tierärztin Dr.med. vet. Sinje Treuel-Janz, Rehhörnstr. 3, 27442 Gnarrenburg, Mitglied der Tierärztekammer Niedersachsen